Lebensräume selbst gestalten

Mit einem Raumteiler lassen sich eigene Einrichtungsideen verwirklichen. Foto: djd/Knauf Bauprodukte

Mit einem Raumteiler lassen sich eigene Einrichtungsideen verwirklichen. Foto: djd/Knauf Bauprodukte

(djd/pt). Eigentlich ist die Raumaufteilung in der Wohnung oder im Haus gut gelöst. Doch im Alltag zeigt sich oft Verbesserungspotenzial: Ein abgetrennter Arbeitsbereich für den Schreibtisch, eine Spielecke für die Kinder oder eine sichtgeschützte Nische fürs Kuschelsofa wären toll.

Mit einem Raumteiler lassen sich solche Einrichtungsideen mit etwas handwerklichem Geschick selbst umsetzen. Für die Arbeit mit Trockenbausystemen von Knauf beispielsweise muss nicht gleich der Handwerker anrücken. Die neuen Trockenbauprofile UW-dB für Boden und Decke sowie CW-dB für die Ständerkonstruktion machen die Wand besonders stabil und bieten hohen Schallschutz. Auch die sichere Befestigung der Gipskartonplatten wird durch mehr Schraubpunkte noch einfacher.

Sitzen die Platten erst einmal, ist ein perfektes Wandfinish in zwei Schritten zu erzielen. Die Fugen der Platten schließt man mit einem leicht zu verarbeitenden Spezialgips wie Uniflott von Knauf, der hochfeste Verbindungen schafft. Im zweiten Arbeitsgang kommt der gebrauchsfertige Spachtel Uniflott Finish zum Einsatz. Sorgfältig aufgetragen und mit der breiten Traufel abgezogen, wird eine glatte und gleichmäßige Oberfläche erreicht, bei der das Nachschleifen in der Regel entfallen kann. So schafft man einen sauberen Grund für den späteren Oberbelag. Unter www.knauf-bauprodukte.de gibt es Informationen und Verarbeitungstipps. Ansprechpartner vor Ort Firma BWA Erwin Wennike GmbH, Detmold